Verkehrspolitik

Eine nachhaltige Verkehrskonzeption entwickeln und umsetzen

Größte Bedeutung für die Verkehrsentwicklung in Neuenhagen wird die gegenwärtig in der Erarbeitung befindliche Verkehrskonzeption haben. Wir werden darauf achten, dass nachhaltige und ökologisch positive Ziele entwickelt werden und dass diese zielstrebig umgesetzt werden.
Wir wollen nachhaltige und verantwortliche Mobilität für alle ermöglichen und die Benachteiligung der umweltfreundlichen VerkehrsteilnehmerInnen, von Bahn-, Bus- und FahrradfahrerInnen und FußgängerInnen beenden. Wir wollen eine Verkehrsplanung, die bereits im Vorfeld hilft, Verkehr erst gar nicht entstehen zu lassen. Der Verkehr, den die Bedürfnisse von Menschen und Wirtschaft bedingen, soll möglichst umweltschonend abgewickelt werden.

Künftigen Verkehr vermeiden

Der umweltfreundlichste Verkehr ist derjenige, der erst gar nicht entsteht. In einer Flächengemeinde entsteht jedoch zwangsläufig innerörtlicher Verkehr. Bei der Planung neuer Wirtschafts-, Wohn- und Freizeitstandorte muss daher eine optimale umweltfreundliche Verkehrsanbindung Voraussetzung für die Wahl eines Standortes sein. Siedlungs- und Wirtschaftsentwicklung, Verkehrserschließung und die Erhaltung und Schaffung ökologischer Freiräume müssen aufeinander abgestimmt werden.

Fahrradverkehr fördern

Die Vernetzung und Erweiterung bestehender radtauglicher Verkehrswege soll den BürgerInnen den Umstieg auf das Fahrrad möglichst oft ermöglichen. Durch eine stärkere Förderung des Fahrradverkehrs wollen wir die Situation der RadfahrerInnen insgesamt verbessern. Hierzu sollten Verkehrsflächen fahrradfreundlich ausgebaut werden, das Angebot von Fahrradabstellflächen erweitert und mehr Mittel für den Ausbau der Fahrradinfrastruktur bereitgestellt werden.

Öffentlichen Personennahverkehr attraktiver machen

Wir fordern einen integrierten und aufeinander abgestimmten Öffentlichen Personennahverkehr, der ein flexibles, bequemes und kostengünstiges Reisen ermöglicht. Dazu soll es z.B. für die S5 in den Hauptverkehrszeiten einen dichteren Takt sowie insgesamt längere Betriebszeiten geben. In Abstimmung mit den benachbarten S-Bahn-Gemeinden sollte Hoppegarten oder Neuenhagen Regionalbahnhof werden. Für die Verbesserung des öffentlichen Personennahverkehrs sollte die Erprobung von neuen Modellen und Ideen über längere Zeiträume gefördert werden.

 

Straßen vielfältig nutzen

Straßen sollten nicht ausschließlich als Verkehrsflächen, sondern als Fläche mit vielfältigen öffentlichen Funktionen verstanden werden. Wir befürworten daher Tempo 30 in Hauptsammelstraßen und das Einrichten von verkehrsberuhigten Zonen in Nebenstraßen.