DREI, ZWEI, EINS, NULL - UMSCHALTEN

"Nie war es leichter (und günstiger) Atomkraftwerke auszuknipsen und das Klima zu schonen. Ein Anruf - und schon haben Sie Ökostrom. Die Atmosphäre dankt! P.S.: Die Musiker Schorsch Kamerun (links) und Rocko Schamoni sind echte Vorbilder: In ihrem legendären Golden Pudel Club in Hamburg treibt sauberer Strom den Plattenteller an!"

________________

GRÜNER STROM


"Leichter und schneller geht’s nicht: Ein Anruf, Name, Adresse, Stromzählernummer und Bankverbindung angeben(am besten, Sie haben dabei Ihre letzte Stromrechnung vor sich), das war’s – zum Beispiel bei „Greenpeaceenergy“. Und schon bald beziehen Sie den nach besonders strengen Kriterien produzierten Ökostrom der Genossenschaft, die alle Formalitäten für Sie erledigt. Doch auch die anderen Ökostromer helfen Ihnen beim Stromwechsel – weg von Atomstrom klimaschädlicher Energie aus Braun- oder Steinkohle. Und dabei ist der umweltfreundliche Strom nicht einmal viel teurer: bei einer vierköpfigen Familie im Schnitt nur zwei Euro im Monat"

Quelle: Tipp Nr. 11 aus dem Greenpeace Magazin"TU WAS!" 1/2006

aktionsfaktor:

*  * ** *

Macht mit bei der Stromwechselkampagne !

www.atomausstieg-selber-machen.de

Tipp-Alphabet


Bundesweite Stromanbieter:

Greenpeace energy, 040 -  808 110 330, www.greenpeace-energy.de

Elektrizitätswerke Schönau, 07673 - 888 50, www.ews-schoenau.de

Naturstrom, 0211 - 77 90 04 44, www.naturstrom.de

NaturEnergie, 0180 - 190 80 70, www.naturenergie.de

Lichtblick, 0180 - 266 06 60, www.lichtblick.de

Die Strommixer, 04958 - 910 980 0, www.die-strommixer.de

Energie AG, 0180 -169 23 10, www.energie-ag.de

Überlandwerk Groß-Gerau, 0180 - 101 05 00 , www.uewg.de

E.on Bayern, 0180 - 419 2031, www.eon-bayern.com

Stadtwerke Hannover, 0180 - 136 37 24 89, www.enercity.de

RWE, 0180 -123 40 00, www.rwe.com

Mehr Inofs zu Anbietern und Preisen:

Greenpeace Magazin 3/05

 

20070723

Tipp-Alphabet

Tipp-Startseite

ABC-Startseite

Diese Seiten basieren auf der Idee des Greenpeace Magazin ( Heft 1/2006 - TU WAS! 57 TIPPS FÜR EINE BESSERE WELT ). Zitate sind kenntlich gemacht.

Die Tipps erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Der Aktionsfaktor (*): ist subjektiv. " Subjektiv deshalb, weil es für den einen selbstverständlich ist, kein Auto zu besitzen, der andere wiederum schon wegen der ungünstigen Anbindung seines Wohnortes an den öffentlichen Nahverkehr zwar ein kleines Auto fährt, dafür aber konsequent keine kurze Strecken mit dem Flugzeug fliegt. Wichtig ist, sich zunächst einmal zu bemühen und Schritt für Schritt freundlicher und verantwortungsbewusster gegenüber seinen Mitmenschen und der Umwelt zu verhalten." Greenpeace Magazin ( Heft 1/2006 Seite 3)

Termine

Es gibt keine Veranstaltungen in der aktuellen Ansicht.