Percy Schmeiser

Kanadischer Bauer und Träger des

Alternativen Nobelpreises 2007

zu Gast in Bad Freienwalde

Vortrag und Gespräch zur Agro - Gentechnik

in der Konzerthalle Bad Freienwalde,

Georgenkirchstraße 1,

Sonntag den 13.01.2008, 19:30 Uhr

"Wir wollen unseren Enkeln eine Welt mit sauberen Lebensmitteln,

Wasser, Boden und Luft hinterlassen.

Außerdem haben wir uns immer für die Bauern eingesetzt."

Percy Schmeiser

Louise und Percy Schmeiser erhielten am 07. Dezember 2007

den Alternativen Nobelpreis für ihren Mut bei der Verteidigung der

Artenvielfalt und der Rechte der Bauern und dafür, daß sie die

ökologisch und moralisch verwerfliche Auslegung des Patentrechts

in Bezug auf Saatgut ändern wollen.

"Es gibt keine Koexistenz."

Percy Schmeiser berichtet über 10 Jahre Erfahrung mit Agro-Gentechnik

und stellt dar, daß es keinerlei Kontrolle darüber geben kann, was mit

freigesetztem, genmanipulierten Saatgut passiert.

Seine eigenen Felder waren durch Wind und Pollenflug kontaminiert

worden.

Deshalb versuchte der Saatguthersteller Monsanto 1998 die Schmeisers

zu 400 000 Can. Dollar Patentlizenzgebühr zu verklagen.

Schmeisers setzen sich bis heute gegen die Folgen juristisch zur Wehr.

Veranstalter:

Haus der Naturpflege, Dr. Max-Kienitz-Weg 2, 16259 Bad Freienwalde,

Tel: 03344 / 3582, E-Mail: verein@haus-der-naturpflege.de

 

molgrün: 20080103